Frauenbeauftragte

A A A

Frauenbeauftragte in unserer Werkstatt
Eine wichtige Aufgabe!

 

Warum muss es eine Frauenbeauftragte geben?
Weil Frauen oft ungerecht behandelt werden.
Weil Frauen oft nicht ernst genommen werden.
Weil Frauen oft angefasst werden, obwohl sie das nicht wollen.

 

Aufgaben der Frauenbeauftragten:

  • Sie ist Vertrauensperson für die Kolleginnen
  • Sie hört den Frauen zu
  • Sie macht den Frauen Mut
  • Sie hilft bei Problemen
  • Sie ist Ansprechpartnerin für Kolleginnen, die sexuellen Belästigungen oder Gewalt ausgesetzt sind
  • Sie wirkt bei der Erarbeitung von Info-Zetteln zum Umgang mit sexuellen Belästigungen und Gewalt mit
  • Sie Informiert die Kolleginnen über deren Rechte und setzt sich für diese ein
  • Sie vertritt die Interessen ihrer Kolleginnen
  • Sie tauscht sich mit Frauenbeauftragten anderer Werkstätten aus
  • Sie kann sich von anderen Fachleuten Hilfe holen, wie z. B. bei der Schwangerschaftsberatung
  • Die Frauenbeauftragte wird durch eine Kollegin vertreten
  • Die Frauenbeauftragte wird durch eine Vertrauensperson unterstützt und beraten
  • Die Frauenbeauftragte ist außerhalb der Sprechzeit in ihrer Arbeitsgruppe anzutreffen
  • Die Frauenbeauftragte kann auch per E-Mail über Ideen und Sorgen informiert werden.
  • Die Frauenbeauftragte wird, wie der Werkstattrat auch, alle 4 Jahre von den Beschäftigten neu gewählt

 

Weitere Informationen finden Sie auf diesem Flyer.

Card image cap

Petra Thormann

Frauenbeauftragte
Telefon
0209 95896 - 8571
oder
0209 95896 - 8572