Auf Augenhöhe begegnen – Der Mensch im Mittelpunkt

A A A

 

 

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus / Corona-Schutzimpfungen
Unter Bezugnahme auf die Corona-Schutzverordnung sowie der Corona-Betreuungsverordnung in Nordrhein-Westfalen möchten wir Ihnen zusammenfassend die aktuell geltenden Rahmenbedingungen mitteilen:

 

Gelsenkirchener Werkstätten

Soweit Beschäftigte mindestens 5 Werktage hintereinander aufgrund von Urlaub und vergleichbaren Dienst- oder Arbeitsbefreiungen nicht gearbeitet haben, müssen sie am ersten Arbeitstag nach dieser Arbeitsunterbrechung folgenden Nachweis erbringen:

    • Negativtest der maximal 24 Stunden zurückliegen darf oder
    • Nachweis einer Immunisierung (Genesenennachweis oder Nachweis einer vollständigen Impfung)

Erfreulicherweise ist die Vielzahl der Beschäftigten und Mitarbeiter in unseren Einrichtungen bereits vollständig geimpft; da wir über die Impfungen Kenntnis haben, müssen die Beschäftigten, die den vollständigen Impfschutz haben, bei Arbeitsantritt nach einer Arbeitsunterbrechung zunächst nichts weiter beachten. Beschäftigte, die nicht geimpft oder genesen sind, legen ab sofort bitte nach einer entsprechenden Abwesenheit am ersten Arbeitstag vor Arbeitsantritt einen Negativtest vor. Bei einer Urlaubsrückkehr darf der Test nicht im Ausland durchgeführt worden sein, Sie müssen sich also in ein Testzentrum im Inland begeben.

Nicht Geimpfte werden weiterhin zweimal pro Woche in unserem Räumlichkeiten einem Corona-Schnelltest unterzogen.

 

Externe Besucher (z.B. Handwerker, Therapeuten oder Bewerber) müssen einen negativen Test, der nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf, mitbringen und bei der Anmeldung an der Zentrale vorlegen. Ebenso müssen sich externe Besucher in die Kontaktverfolgungsliste eintragen.

 

Die Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen bleiben in allen Betriebsteilen in den Innen- und Außenbereichen bestehen.

Die entsprechenden gesetzlichen Corona-Regelungen haben wir in der Fortschreibung unserer Hygiene-, Sicherheits- und Testkonzepte dokumentiert und wenden diese strikt an.

An dieser Stelle möchten wir auch nochmals den deutlichen Appell an die nicht Geimpften richten, ihre  bisherige Entscheidung gegen eine Impfung erneut zu überdenken. Eine Impfung schützt nicht nur Sie selbst, sondern auch ihre Mitmenschen und trägt zur Eindämmung der Pandemie bei. Wenn Sie noch unentschlossen sind oder noch Informationsbedarf zur Impfung besteht, empfehlen wir Ihnen die Informationsseite des Ministeriums  für Arbeit, Gesundheit und Soziales  www.mags.nrw/coronavirus, gerne stehen wir auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

Betreutes Wohnen in der Lebenswelt Gabriel
Die Kontakte von Mitarbeitern zu den in den eigenen Wohnungen betreuten Menschen mit Handicap werden wie bisher weitergeführt.

Für Fragen steht Ihnen die Leiterin des Bereichs, Frau Jacqueline Wahl (Tel.: 0152 54589981), gerne zur Verfügung.

 

Wohnheim Haus Gabriel in der Lebenswelt Gabriel
Die Bewohner unseres Wohnheims dürfen eingeschränkt wieder besucht werden. Dazu ist eine Anmeldung bei unserer Heimleitung, Frau Christine Gülker (Tel.: 0209/95982-0), erforderlich.
Für alle Besuche gelten nachfolgende Rahmenbedingungen:

  • Vereinbarung eines fixen Besuchstermins
  • Durchführung einer Eingangskontrolle vor dem Betreten der Einrichtung
  • Registrierung der Kontaktdaten des Besuchers
  • Beachtung unserer Hygieneregeln
  • Besuche finden außerhalb der Wohnbereiche statt
  • Sie werden von einem Mitarbeiter durch die Einrichtung begleitet

Bei einer Inzidenz unter 100 greifen erhebliche Lockerungen und folgende Maßnahmen finden keine weitere Beachtung:

  • Vereinbarung eines Besuchstermins
  • Besuche außerhalb der Wohnbereiche
  • Begleitung durch die Einrichtung

Die genauen Vorgaben entnehmen Sie bitte unserem Konzept zur Besuchsregelung oder rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0209 / 95982-0 an.

 

Reisen in Risikogebiete
Unter Bezugnahme auf die Corona-Einreiseverordnung des Landes NRW möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bei Reisen ins Ausland möglicherweise nach der Reiserückkehr Maßnahmen (z.B. Quarantäne) verpflichtend sind. Eine aktuelle Übersicht der Länder mit Aufführung der entsprechenden Maßnahmen finden Sie hier:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Bitte gefährden Sie nicht die Gesundheit anderer Menschen und halten sich daher bitte an die klaren Vorgaben der Corona-Einreiseverordnung. Infos des Bundesgesundheitsministeriums: Testpflicht bei Reisen in Riskogebiete

 

Auf nachfolgende links in einfacher Sprache möchten wir Sie hinweisen:

Corona-Regeln in NRW

Corona-Virus

Corona-Mundschutz 

Corona Reiseregeln

 

Aktionstag 5. Mai 2021: „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“

 

 

Herzlich Willkommen

Das Leben ist bunt und vielfältig – genauso wie die Menschen, die in unseren Einrichtungen arbeiten und wohnen. Unser Ziel ist es, Menschen mit geistigen, körperlichen und seelischen Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und die Voraussetzungen zu schaffen, ein bedeutender Teil der Gesellschaft zu sein. Seit Gründung im Jahr 1967, prägt der Werkverein die aktive Umsetzung von Inklusion in Gelsenkirchen – und ist daher ein wichtiger Bestandteil für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

Der Werkverein Gelsenkirchen e. V.

Der anerkannt gemeinnützige Werkverein Gelsenkirchen e. V. bildet die Dachorganisation des Sozialunternehmens. Seine Aufgabe ist es, die Herausforderungen einer gelungenen Inklusion zu meistern und Menschen mit Unterstützungsbedarf zu fördern, zu begleiten und zu betreuen. Dabei stehen die Bereiche Arbeit und Wohnen im Mittelpunkt. Der Werkverein betreibt die Gesellschaften Gelsenkirchener Werkstätten für angepaßte Arbeit gGmbH und Lebenswelt Gabriel gGmbH. In der Zentrale, den drei Werkstätten und den drei Wohnungseinrichtungen engagieren sich 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um die Ziele zu erreichen.

Der Werkverein ist Mitglied des Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL.