Förderbereich

Förderbereich für Menschen mit Schwerst-Mehrfachbehinderung

Die Fördergruppen richten sich an Beschäftigte, die einen erhöhten Unterstützungsbedarf haben. Durch abwechslungsreiche Angebote wird ihnen ein strukturierter Tagesablauf ermöglicht. Leichtere Aufgaben führen die Gruppenmitglieder an das Arbeitsleben heran. Geschulte Therapeutinnen und Therapeuten arbeiten gezielt an der Verbesserung der Mobilität, der Motorik und der Sinneswahrnehmung sowie dem Ausbau sozialer Fähigkeiten. Zur Förderung der Kommunikationsfähigkeit werden ergänzend dazu spezielle Hilfsmittel eingesetzt, die dem Bedarf und den Möglichkeiten eines schwerstmehrfachbehinderten Menschen gerecht werden. Ziel ist es, eine Wohlfühlatmosphäre und eine vertrauliche Beziehung zwischen den Beschäftigten und den Mitarbeitenden zu schaffen. Die Gruppen sind daher klein, um jedem Beschäftigten persönlichen Raum zu gewähren. Alle Gruppenräume verfügen über moderne Sanitär- und Pflegeräume mit ausreichenden Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten und bieten einen wohnlichen Charakter.

Begleitende Angebote und Therapien

Eine stete Verbesserung bzw. Förderung der motorischen Fähigkeiten ist eine der Hauptaufgaben in den Fördergruppen. In enger Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften entwickeln Therapeutinnen und Therapeuten aus den Bereichen der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie individuelle Programme für die Beschäftigten. Einige Gruppenmitglieder sind in ihrer Wahrnehmungsund Kommunikationsfähigkeit erheblich beeinträchtigt, weshalb das Fachpersonal im Förderbereich die Basale Stimulation in den Tagesablauf sinnvoll integriert. Mithilfe unseres pädagogischen Konzepts wird der Kontakt zu diesen Gruppenmitgliedern gesucht, um ihnen einen Zugang zu ihrer Umgebung zu ermöglichen – und so die Lebensqualität zu steigern. Auf verschiedenen Wegen werden die fünf Sinne angesprochen, etwa durch Berührung, Geräusche oder Lichtsignale. Der Förderbereich der Gelsenkirchener Werkstätten besitzt spezielle Räume, in denen die Basale Stimulation gezielt angewandt werden kann, zum Beispiel ein Bällchen-Bad und einen Snoezelraum.

Card image cap
Medizinische und pflegerische Betreuung

Im pflegerischen Bereich sind neben der fachlichen Kompetenz Einfühlungsvermögen und ein liebevoller Umgang mit den Beschäftigten besonders wichtig. Nur so entstehen das nötige Vertrauen und Nähe. Im Förderbereich arbeiten ausschließlich professionelle Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Altenpfleger und examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger.